WHF_Website-Header_Entwurf_220923.jpg
EFFE•LABELS2022-2023•Black_transparant-background.png

PROGRAMM

 

 

Die Musik soll nicht schmücken, sie soll wahr sein.


Arnold Schönberg

SAMSTAG, 12.11.202, 19 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN

Eröffnungskonzert

Quatuor Diotima
Werke von Schönberg, Schubert

 

 

SONNTAG, 13.11.2022, 19 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN

Kateryna Titova
& MRIYA Quartett

Hilfe für Kulturschaffende
aus der Ukraine

Werke von Lyatoshynsky, Skoryk,

Barwinskyj, Beethoven,

Hawrylez

Violine, Klavier

Marie Helling

Hyunhee Hwang

Aus unserer Reihe

"Nachwuchstalente aus der Region eröffnen beim Weissenhorn Klassik Festival"

Werke von Szymanowski, Lutoslawski

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN, 16 Uhr

Krabbelkonzert

für Eltern mit Babys und Kindern

von 0-3 Jahren

FREITAG, 18.11.2022, 19 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN

 

Marianne Schroeder

Schönberg - Seine Namen

Werke von Scelsi, Berg, Cage, Webern, Schroeder

 

SAMSTAG, 19.11.2022, 17 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN 

Nicolas Namoradze

The Mindfulness Recital

Werke von Skrjabin, Satie, Bach, Rachmaninoff/Namoradze

 

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN, 20 Uhr

 

Till Martin Quartet

Regarding a Line

Ein 12-Ton-Liederzyklus von Till Martin

 

 

Papageno Musikvermittlung

Projekte für Schulen

Das Weissenhorn
Klassik Sozialprojekt

Ein Pilotprojekt im Zeichen der digitalen Innovation für Pflegeheime und soziale Einrichtungen

FREITAG, 25.11.2022, 19 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN

Daniel Ottensamer

Stephan Koncz

Christoph Traxler
Aus „The Clarinet Trio Anthology“

Werke von Beethoven, Pärt, Bruch, Schönberg, Zemlinsky, Rota

 

 

SAMSTAG, 26.11.2022, 19 Uhr

FUGGERSCHLOSS

WEISSENHORN

Simply Quartet

Werke von Webern, Schönberg, Schubert

Gitarrenduo

Lea Karcher

Alexander Rau

Aus unserer Reihe

"Nachwuchstalente aus der Region eröffnen beim Weissenhorn Klassik Festival"

Werke von Cardoso, Carulli

 
Lyodoh Kaneko_QD_4.jpeg

12.11.

QUATUOR DIOTIMA
19 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

FESTIVALERÖFFNUNG

Begrüßung

THORSTEN FREUDENBERGER 

Landrat

DR. WOLFGANG FENDT

1. Bürgermeister der Stadt Weißenhorn 

 

ESTHER KRETZINGER 

Weissenhorn Klassik Festival

Einführung

PROF. DR. WOLFGANG RATHERT

Musikwissenschaftler, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Quatuor Diotima

 

YUN-PENG ZHAO – Violine

LÉO MARILLIER – Violine

FRANCK CHEVALIER – Viola

PIERRE MORLET – Violoncello

 

Arnold Schönberg (1874-1951)

Streichquartett Nr. 3 op. 30 (1927)

Franz Schubert (1797-1828)

Streichquartett Nr. 15 G-Dur, D 887

 

KT_Uwe_Arens2.jpeg

13.11.

KATERYNA TITOVA &
MRIYA QUARTETT

19 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

Kateryna Titova &

MRIYA Quartett

 

KATERYNA TITOVA – Klavier

MRIYA QUARTETT

Hilfe für Kulturschaffende aus der Ukraine

ELENA ZURKAN – Violine

ANNA ZURKAN – Violine

KATERYNA SUPRUN – Viola

LEV KUCHER – Violoncello

Mriya – Das ist der Traum oder die Idee von der Möglichkeit Musik zu machen jenseits des Krieges. Des künstlerischen Ausdrucks ohne Ängste – des Zusammenseins, wenn auch fernab der Heimat.

Borys Lyatoshynsky (1894-1968)

Suite auf ukrainischen Volkslied-Themen

für Streichquartett, op. 45 (1944)
 

Myroslav Skoryk (1938-2020)

Melodie

Wassyl Barwinskyj (1888-1963)

Gebet

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58

Wassyl Barwinskyj (1888-1963)

Streichquartett, Molodijniy (1941)

Hanna Hawrylez (1958-2022)

Do Mariyi (Für Maria) für Streichquartett

 
 

13.11.

KRABBELKONZERT
16 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

Krabbelkonzert

 

Auszüge aus dem Abendprogramm „MRIYA Quartett –

Hilfe für Kulturschaffende aus der Ukraine“
für Eltern mit Babys und Kindern von 0-3 Jahren.

Vintage gramophone phonograph and Teddy Bear toys on classic chair, old luggage, antique w

Bei Weissenhorn Klassik können auch die Kleinsten in den Genuss von klassischer Musik kommen. Es darf dabei gekrabbelt, gelauscht, gequietscht und mitgeklatscht werden. Das Krabbelkonzert richtet sich an Eltern mit Babys und Kindern von 0-3 Jahren. Geschwister, Großeltern und Freunde sind natürlich ebenso

herzlich willkommen. 

 

Dauer: ca. 45 Minuten

 

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

MS_Sebastiano_d'Alaya_Valva.jpeg

18.11.

MARIANNE SCHROEDER
19 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

Marianne Schroeder

 

MARIANNE SCHROEDER – Klavier

Schönberg - Seine Namen

Mit einer Konzerteinführung von Marianne Schroeder

Giacinto Scelsi (1905-1988)

Passage du poète alla memoria di Alban Berg 1937

Alban Berg (1885-1935)

Sonate, op. 1 (1907/1908, revidiert 1920) 

John Cage (1912-1992)

Two pieces (1935, revidiert 1974)

Anton Webern (1883-1945)

Variationen für Klavier, op. 27 (1936)

 

Marianne Schroeder (*1945)

Von der Macht des Schicksals (2022) UA

 

Giacinto Scelsi

Sonate Nr. 2 (1939)

19.11.

NICOLAS NAMORADZE
17 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

Nicolas Namoradze

 

NICOLAS NAMORADZE – Klavier

The Mindfulness Recital

In diesem Konzert wechseln sich musikalische Beiträge mit kurzen Achtsamkeitsübungen und Gedankenexperimenten ab. Den einzelnen Werken gehen Gespräche und geführte Meditationen voraus: Sie versetzen das Publikum in einen ruhigen, bewussten und wahrnehmungsfähigen Geisteszustand und enthalten Tipps, worauf beim jeweils folgenden Stück zu achten ist.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Im Gegenteil, die Konzerte ermutigen dazu, mit „frischen“ Ohren zu kommen und nichts als die eigene Neugierde und Aufmerksamkeit mitzubringen. Anstelle einer sachlichen Präsentation von Werkgeschichte verfolgt das Mindfulness-Konzert einen erfahrungsorientierten Ansatz, der das Bewusstsein für ein erweitertes Erfahrungsspektrum schärft und ganz neue Perspektiven auf den Prozess des Zuhörens eröffnet.

Alexander Skrjabin (1871-1915)

Eight Etudes Op. 48, Nos. 4 and 8

 

Einführung in das achtsame Zuhören

 

Erik Satie (1866-1925)

„Gymnopédie“ Nr. 1

Körperliches Bewusstsein und die Physiologie des Zuhörens

Johann Sebastian Bach
(1685-1750) / Sergei Rachmaninoff (1873-1943)

Suite aus der Partita E-Dur für Violine solo BWV 1006

Emotionstheorien und Gefühlsachtsamkeit

 

Sergei Rachmaninoff/ Nicolas Namoradze (*1992)

Adagio aus der Sinfonie Nr. 2 e-Moll

Perspektiven zur visuellen und auditiven Vorstellungskraft

Alexander Skrjabin

Sonate für Klavier Nr. 4 Fis-Dur

 
 
Till-Martin-Pressefoto-01_Quirin_Leppert.jpeg

19.11.

TILL MARTIN QUARTET

20 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn,
Renaissance-Saal

 

Till Martin Quartet

 

TILL MARTIN – Tenorsaxophon

CHRISTIAN ELSÄSSER – Klavier

ROBERT LANDFERMANN – Kontrabass

BASTIAN JÜTTE – Schlagzeug

Regarding a Line

Ein 12-Ton-Liederzyklus von Till Martin

Das Programm “Regarding a line” basiert auf einer einzigen Melodie. Alle Kompositionen entstanden ausgehend von ihrer Tonfolge. Wie ein unauffälliges Band zieht sie sich durch die Musik und ändert dabei stückweise ihre Funktion. Die Tatsache, dass es sich hierbei zugleich um eine Zwölfton-Reihe handelt, gibt dem Ganzen einen besonderen Dreh der eher unterschwellig abläuft. Sie erklingt als barocke Miniatur, schlüpft in die Gestalt eines mittelalterlich anmutenden Tanzliedes, schlägt die Brücke zu Duke Ellington und trifft auf zeitgenössischen Jazz. In diesem reizvollen Spannungsfeld neuer Zusammenhänge kommt das traumwandlerisch musizierende Quartett ins Spiel und formt eine organische Musik, die atmet.

Papageno

Musikvermittlung

 

Ein wesentlicher Bestandteil der Philosophie des Weissenhorn Klassik Festivals ist die generationenübergreifende Arbeit und die Förderung und Bildung von Kindern. Wir sehen darin einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit der Musik und der Musikförderung für die Gesellschaft von morgen.

Projekte für Schulen

Papageno ist der lustige Vogel aus Wolfgang Amadé Mozarts berühmtem Singspiel “Die Zauberflöte”, eine Märchengestalt als Namensgeber für unsere kostenlosen Konzerte und Workshops für Schulklassen, bei welchen Kinder mit professionellen Künstler*innen unkompliziert in Kontakt treten, sie aus nächster Nähe bei der Arbeit erleben oder neue Instrumente und Komponist*innen entdecken können. Durch diese Berührung mit der Musik haben Kinder die Möglichkeit, Kreativität in unerwarteten Formen zu erfahren. So können sie schon früh ihren Horizont erweitern, Perspektiven für ihre eigene Zukunft erkennen und sich über ihren Platz in der Gesellschaft ganz eigene Gedanken machen. Das künstlerische Programm der Papageno Projekte richtet sich an Schulkinder verschiedener Schultypen. Die Projekte starten jährlich mit der Eröffnung des Festivals. Von November bis Juli setzt sich die Reihe mit vielfältigen Angeboten für Schulen fort.

Projekte im Festivalzeitraum

 

Montag, 21. November 2022

STADTHALLE WEISSENHORN

„The Mindfulness Recital“ für Schüler*innen

NICOLAS NAMORADZE – Klavier

 

Freitag, 25. November 2022

STADTHALLE WEISSENHORN

 

Das Simply Quartet stellt sich vor

DANFENG SHEN – Violine

ANTONIA RANKERSBERGER – Violine

XIANG LYU – Viola

IVAN VALENTIN HOLLUP ROALD – Violoncello

Senden Sie uns Ihre Fragen und erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Projekte: info@weissenhornklassik.de

papageno_edited.png

Das Weissenhorn Klassik Sozialprojekt –

ein Pilotprojekt im Zeichen

der digitalen Innovation für Pflegeheime und soziale Einrichtungen

Konzerte sowie auch das digitale Angebot des Weissenhorn Klassik Festivals stehen ab sofort auch Personen (z.B. mit eingeschränkter Mobilität) in Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen zur Verfügung.

Sie interessieren sich für unser Sozialprojekt und möchten mehr darüber erfahren?

Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@weissenhornklassik.de

 
 
 
OttensamerDaniel_ClarinetTrioAnthology2_copyright_AndrejGrilc.jpeg

25.11.

DANIEL OTTENSAMER

STEPHAN KONCZ

CHRISTOPH TRAXLER

19 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn

Renaissance-Saal

Daniel Ottensamer

Stephan Koncz

Christoph Traxler

 

DANIEL OTTENSAMER – Klarinette 

STEPHAN KONCZ – Violoncello 

CHRISTOPH TRAXLER – Klavier

Aus „The Clarinet Trio Anthology“

The Clarinet Trio Anthology ist entstanden in einer Zeit mit viel Zeit:

In 2020/21 hat Daniel Ottensamer mit seinen Kollegen Stephan Koncz und Christoph Traxler relevante Werke für Klarinettentrio eingespielt und gleichzeitig spannende Repertoire-Entdeckungen gemacht. Die drei renommierten österreichischen Musiker vertiefen damit ihre langjährige musikalische Freundschaft.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier B-Dur op. 11 „Gassenhauer-Trio“

 

Arvo Pärt (*1935)

Mozart-Adagio (Bearbeitung für Klarinette, Violoncello und Klavier)

Max Bruch (1838-1920)

Aus Acht Stücke für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 83

Arnold Schönberg (1874-1951)

Fragment in d-Moll für Klarinette, Violoncello und Klavier

Alexander von Zemlinsky (1872-1942)

Trio in d-Moll op. 3 für Klarinette, Violoncello und Klavier

Nino Rota (1911-1979)

Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier

Simply-Quartet_credit_Cristina-Ferri-2.jpeg

26.11.

SIMPLY QUARTET

19 Uhr, Fuggerschloss Weißenhorn

Renaissance-Saal

 

 

DANFENG SHEN – Violine

ANTONIA RANKERSBERGER – Violine

XIANG LYU – Viola

IVAN VALENTIN HOLLUP ROALD – Violoncello

Simply Quartet

Anton Webern (1883-1945)

Langsamer Satz für Streichquartett

5 Sätze für Streichquartett

Arnold Schönberg (1874-1951)

Intermezzo aus dem Streichquartett D-Dur

Franz Schubert (1797-1828)

Streichquartett Nr. 13, D 804 „Rosamunde“