Stadttheater Weissenhorn 2_edited.jpg

FESTIVAL

WEISSENHORN
KLASSIK

Das Weissenhorn Klassik Festival ist ein Musikfestival, das 2014 von der Musikerin

und Kulturunternehmerin Esther Kretzinger gegründet wurde und seitdem unter ihrer künstlerischen Leitung jährlich in den Herbstmonaten stattfindet. 

In wenigen Jahren hat sich das Weissenhorn Klassik Festival zu einem festen Bestandteil des regionalen Kulturgeschehens etabliert und freut sich Jahr für Jahr über den wachsenden Besuch von Konzertgästen

aus der Region Donau-Iller und aus verschiedenen Bundesländern.

Die Fuggerstadt Weißenhorn blickt auf eine spannende Geschichte zurück und spielte einst eine vorherrschende Rolle bei Ereignissen weltweiter Tragweite.

Jakob Fugger (1459-1525), der vermutlich einer der einflussreichsten und wohl-habendsten Menschen war, der je gelebt

hat, erwarb die Stadt im Jahr 1507, verbesserte die finanzielle Situation des verschuldeten Königs Maximilian I. erheblich und verhalf ihm damit wohl auch zu seinem späteren Aufstieg zum römisch-deutschen Kaiser. Weißenhorn wurde unterdessen zum beliebten Rückzugsort von Jakob Fugger.

Der Stadt Weißenhorn merkt man heute sehr wohl an, welch bewegte Vergangenheit sie geformt hat. Erhalten geblieben sind eine malerische Altstadt und Räumlichkeiten mit einem schlichten, jedoch charmanten Flair. So auch das Fuggerschloss mit dem historischen Ratssaal, der mit seiner restaurierten Holzdecke von 1565 besticht. Auch im historischen Stadttheater, das mit seinen 142 Sitzplätzen das kleinste bespielbare Theater Bayerns ist, finden Konzerte statt. Das heutige Theater, einst ehemaliger Zehentstadel der Fugger-herrschaft, wurde im Jahre 1878 zum Theater umgestaltet und besticht durch seinen Bau, der im Stil eines Hoftheaters mit reizvoller 

klassizistischer Dekorationsmalerei

versehen ist. 

Das Weissenhorn Klassik Festival bietet mit diesen Räumlichkeiten die einzigartige Gelegenheit, innovativen und hochqualitativen Konzerten in intimer Atmosphäre beizuwohnen und dabei international gefeierte Künstler/innen, die sonst eher in Konzerthallen und Arenen aus großer Distanz zu hören sind, beim Weissenhorn Klassik Festival aus un-mittelbarer Nähe zu erleben. Durch dieses hochwertige Kulturangebot möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass Weißenhorn den Glanz vergangener Tage hochhält und als Kulturstadt über die regionalen Grenzen hinaus an Wahr-nehmung gewinnt. 

 

Mit dem Weissenhorn Klassik Festival stellen wir Kunst und künstlerisches Handeln in den Mittelpunkt. Wir verpflichten uns zu hoher künstlerischen Qualität und möchten Konzertgäste aller Altersgruppen überraschen und begeistern. Wir arbeiten unermüdlich daran, spannende Inhalte zu entwickeln und sehen Tradition und Innovation gleichermaßen als Grundpfeiler unserer künstlerischen Arbeit. Zudem legen wir großen Wert darauf, unabhängig zu arbeiten und unseren Künstler/innen die bestmöglichen Bedingungen für ihr kreatives Schaffen anzubieten.

Als Kulturschaffende spüren wir unsere gesellschaftliche Verantwortung und suchen deshalb aktiv die Kommunikation mit jüngeren Generationen. Die Papageno Vermittlungsreihe ist seit der Gründung des Festivals in 2014 fester Bestandteil des Festivals und entwickelt sich stetig mit neuen Konzepten und Pilotprojekten weiter, auch die Förderung von Nachwuchstalenten zieht sich durch das gesamte Festival-programm.

CHRO
NIK

Weissenhorn Klassik Festival 2021

"Bach ist Bach, wie Gott eben Gott ist." Hector Berlioz

13. - 28. November 2021

Mit: Azahar Ensemble, Barbara Dennerlein Duo, Alexander Melnikov,

Nicolas Namoradze, Benyamin Nuss, Konstantin Reinfeld

 

Werke von Miguel Atwood-Ferguson, Johann Sebastian Bach, Jacob do Bandolim, John Barry, Béla Bartók, Hector Berlioz, York Bowen, Alan Broadbent,

Ferruccio Busoni, Claude Debussy, Masashi Hamauzu, Wolf Kerschek,

Wolfgang Amadé Mozart, Nicolas Namoradze, Hans-Peter Preu, Sergei Rachmaninoff, Maurice Ravel, Anton Reicha, Sebastian Sternal, Henri Tomasi, Joaquín Turina

Konzerteinführung: Prof. Dr. Wolfgang Rathert

Weissenhorn Klassik Festival 2020 "Wie nimmst Du wahr"

14. - 21. November 2020

Mit: Florian Donderer, Kiveli Dörken, Sharon Kam, Joo Kraus, Martin Meixner, Schumann Quartett, Julian Steckel, Tanja Tetzlaff, Katharina Treutler

 

Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Zoltán Kodály,

Joo Kraus, György Ligeti, Martin Meixner, Olivier Messiaen, Frederico Mompou, Sergei Prokofjew, Maurice Ravel, Robert Schumann, Pjotr I. Tschaikowsky

Konzerteinführung: Christine Söffing

Weissenhorn Klassik Festival 2019 "Vorbilder"

16. November

bis 26. Dezember 2019

Mit: Salem Ashkar, Avi Avital, Ensemble Adapter, Marianne Hollenstein,

Mark Klawikowski, Omer Klein, Esther Kretzinger, Georges-E. Schneider,

Pleyel Quartett Köln, Dmitry Sinkovsky, Olga Watts
 
Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Luciano Berio,

Pierre Boulez, Giovanni Battista Fontana, Johann Jacob Froberger, Joseph Haydn, Georg Friedrich Händel, Omer Klein, Jo Kondo, Claudio Monteverdi,

Wolfgang Amadé Mozart, Ignaz Josef Pleyel, Francesco Rognoni,

Johann Heinrich Schmelzer, Georges-E. Schneider, Giovanni Verocai, Antonio Vivaldi

Konzerteinführung: Andreas Gerhardus

Weissenhorn Klassik Festival 2018 "Schwärmerei"

23. November

bis 26. Dezember 2018

Mit: Antonis Anissegos, Ryoko Aoyagi, Katarzyna Bieniasz, Jee Eun Chung,

Irene Fas Fita, Bodecker & Neander, Steven Ebel, Nicola Eimer, Jürgen Grözinger, Andrej Hovrin, Fenella Humphreys, Seung-Eun Kim, Esther Kretzinger,

Marta Kucbora, Rajesh Mehta, Gabrielle Scharnitzky, Georges-E. Schneider,

Kateryna Titova
 
Werke von Samuel Barber, Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven, Ernest Bloch, Johannes Brahms, John Cage, Frederic Chopin, Aaron Copland, Antonín Dvořák, Toshio Hosokawa, Leoš Janáček, Erich Wolfgang Korngold,

Rajesh Mehta, Moritz Moszkowski, Wolfgang Amadeus Mozart, Nico Muhly,

Sergei Rachmaninoff, Alexander Nikolajewitsch Skrjabin, Karol Szymanowski,

Viktor Ullmann

Konzerteinführung: Esther Kretzinger

Weissenhorn Klassik Festival 2017 "Kabale - Humor"

07. Oktober

bis 26. Dezember 2017

Mit: Antonis Anissegos, Andrés Bertomeu, Epoque Quartet, Jürgen Grözinger, Manuel Sebastian Haupt, Ray Kaczynski, Esther Kretzinger, Marta Kucbora,

Michele Marelli, Angelika Meyer, Adriano Orlandi, Georges Emmanuel Schneider,
Teatrino, Vokalensemble der Universität Ulm
 
Werke von Ludwig van Beethoven, Cathy Berberian, Andrés Bertomeu,

Antonín Dvořák, Joseph Haydn, Paul Hindemith, Jacques Ibert, Ray Kaczynski,

Roby Lakatos, Wolfgang Amadeus Mozart, Jacques Offenbach, Pierre Passerau, Francis Poulenc, Maurice Ravel, Django Reinhardt, Karl Leopold Röllig,

Fred Schnaubelt, Dieter Schnebel, Dmitry Schostakowitsch, Johann A. Peter Schulz, Karlheinz Stockhausen

Konzerteinführung: Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid

Weissenhorn Klassik Festival 2016 "Mystik - Wirklichkeit"

11. September

bis 26. Dezember 2016

Mit: Antonis Anissegos, Georg Breinschmid, EMU (Experimentelle Musik Ulm), Jürgen Grözinger, Duo Heuschnupfen, Esther Kretzinger, Marianne Mostert,

Rohan de Saram, Georges-Emmanuel Schneider, Marianne Schroeder,

Herbert Schuch, Matthias van Velsen, Andreas Wiesmann
 
Werke von Jehan Alain, Johann Sebastian Bach, Léon Boëllmann,

Georg Breinschmid, Claude Debussy, Jean Langlais, Franz Liszt, Olivier Messiaen, Tristan Murail, Arvo Pärt, Maurice Ravel, Max Reger, Erik Satie, Giacinto Scelsi,

Ralph Vaughan Williams

Symposium/ Konzerteinführung: Dr. Torsten Mario Augenstein,

Prof. P. Dr. Wolfgang Gottfried Buchmüller OCist, Prof. Dr. Michaela Hastetter,

Dr. Johannes Leopold Mayer

Weissenhorn Klassik Festival 2015 "Gegensätze - Musikfolklore"

25. September 

bis 26. Dezember 2015

Mit: Diego Aubia, Ivett Hortobágyi, Kardemimmit, Esther Kretzinger, Michele Marelli, Siegfried Mauser, Juan José Mosalini, Leonardo Sanchez, Georges-E. Schneider, Antti Siirala, Leonardo Teruggi
 
Werke von Béla Bartók, Ludwig van Beethoven, Toshio Hosokawa, Zoltán Kodály, György Kurtág, Juan José Mosalini, Peter Ötvös, Astor Piazzolla, Robert Schumann, Jean Sibelius, Kurt Weill

Konzerteinführung: Prof. Dr. Siegfried Mauser

Weissenhorn Klassik 2014 "Begegnung"

10. Mai

bis 26. Dezember 2014

Mit: Tim Collins, Wayne Darling, Gerald Endstrasser, Johannes Hämmerle,

Jutas Javorka, Esther Kretzinger, Anna Lena Lindenbaum, Dieter Nel,

Georges-Emmanuel Schneider, Tanja Staib
 
Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Sixtus Bachmann, Tim Collins,

Wayne Darling, Gerald Endstrasser, Isfrid Kayser, Joseph Marx, Leopold Mozart, Wolfgang Amadé Mozart, Modest Mussorgski, Arvo Pärt, Valentin Rathgeber, Maurice Ravel, Othmar Schoeck, Ch. Friedrich Daniel Schubart, Salvatore Sciarrino, Richard Strauss, Pjotr Iljitsch Tschaikowski    

Konzerteinführung: Dr. Michael Malkiewicz

 
 
AR
CHIV

Das digitale Festival 2020 in Ausschnitten

Olivier Messiaen «Quatuor pour la fin du temps»

Mit Sharon Kam, Florian Donderer, Tanja Tetzlaff, Kiveli Dörken

14.11.2020, live aus dem Fuggerschloss Weißenhorn

 

Alle Videos

Festivalprogramm 2020

 
TEAM

Esther Kretzinger

Künstlerische Leitung/ Geschäftsführung

Esther Kretzinger gründete in 2014 das Weissenhorn Klassik Festival, nachdem sie das kulturelle Potenzial der Fuggerstadt Weißenhorn erkannt hatte. Unter ihrer Leitung hat sich das Weissenhorn Klassik Festival in wenigen Jahren zu einem festen Bestandteil des regionalen Kulturlebens etabliert und wird heute auch überregional als ein künstlerisch anspruchsvolles Musikfestival mit einem hochwertigen Bildungsangebot, insbesondere für Kinder und Jugendliche, wahrgenommen. Esther Kretzinger absolvierte ihr Masterstudium im Fach Oper und Musiktheater an der Universität Mozarteum Salzburg und wurde 2008 von der Internationalen Stiftung Mozarteum für ihre künstlerisch herausragenden Leistungen mit der Lilli-Lehmann-Medaille ausgezeichnet. Seitdem ist sie als unabhängige Musikerin international tätig. Esther Kretzinger ist Mitbegründerin der Kulturhaltestelle Berlin und gehört außerdem seit 2021 der Leitung des Giacinto Scelsi Festivals in Basel an. Als Dozentin ist sie in Europa und Asien an verschiedenen Bildungseinrichtungen (China Conservatory of Music in Peking u.a.) zu Gast. 

Georges-Emmanuel Schneider

Konzertmanagement/ Geschäftsführung

Georges-Emmanuel Schneider ist diplomierter Kulturmanager (MAS, Kultur-und Medienmanagement, ICCM Salzburg/ Johannes Kepler Universität Linz). Seine Laufbahn begann, als er 21jährig das Orchester I Sinfonietti 01 und kurz darauf das Festival Metamorphosen in der Schweiz gründete.

Diese Projekte hatte er noch während seines Violinstudiums an der Universität Mozarteum Salzburg initiiert, welches er in 2006 absolvierte. Wichtige Persönlichkeiten der internationalen Kulturszene wie Alexander Pereira oder Martin Heller beobachteten diese Anfänge und standen ihm beratend zur Seite. Er sammelte auf diese Weise schon früh Erfahrungen im Konzertmanagement und setzte sich mit programmatischen Konzepten sowie mit Entwicklung, Planung und Controlling eines Kulturbetriebes auseinander. Seitdem war er als Musiker, Produzent und Kulturmanager an der Leitung und Verwirklichung zahlreicher Kulturprojekte beteiligt. In 2020 gründete er gemeinsam mit Esther Kretzinger die Kulturhaltestelle, die sich als Drehscheibe für Kulturprojekte, Ideenschmiede und Veranstalter von Konzerten und Festivals versteht. Georges-Emmanuel Schneider ist dem Weissenhorn Klassik Festival seit dessen Gründung in 2014 verbunden und bildet seither gemeinsam mit Esther Kretzinger den Kern des Festival-Teams. 

 

Elisa Logar

Assistentin der Geschäftsleitung, Organisation

Barbara Dirr

Organisation

Christoph Bühler

Ticketing

Dezsö Horvath, Maximilian Schwegler

Festival-Fotografen

GFL Media, Gerold Foltan

Technik

Südgraf, Dena Moncef

Grafische Gestaltung

 
PART
NER

WIR DANKEN

 

Wir danken allen Spendern, Sponsoren, Förderern und Kooperationspartnern ganz herzlich für das Vertrauen und ihre treue Unterstützung.

Hauptsponsor

Sponsoren & Förderer

sw-Logo_mit_Claim_CMYK-01.png
stmwrk-Logo-quadrat-sw.png

Kooperationspartner

​PARTNERPROGRAMME

Firmenarrangements

Sie möchten mit ihren Gästen hochkarätige Künstler in Weißenhorns historischen Räumlichkeiten erleben und dabei ein Komplettpaket mit individuellem Rahmenprogramm und gastronomischen Angebot buchen? Dabei sind sowohl der Besuch bei Weissenhorn Klassiks regulären Veranstaltungen als auch die Gestaltung von exklusiven Privatkonzerten möglich. Gerne beraten wir Sie persönlich.
 

Sponsoring
Wenn Sie mehr als ein Gast sein möchten, halten wir ein vielfältiges Angebot mit verschiedenen Sponsoring-Paketen für Sie bereit. Wir bieten verschiedene Präsenzmöglichkeiten und senden Ihnen gerne unsere Angebote zu.

Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns:

Kulturhaltestelle gGmbH, Kötzer Weg 28, 89312 Günzburg
E-mail: info@weissenhornklassik.de

 

Downloads

Folgende Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über das Weissenhorn Klassik Festival 2021 und unter Angabe des Fotografen verwendet werden. Diese sind für Presse und Partner des Festivals vorgesehen. 

 

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen, vermitteln Ihnen Interviews, stellen Ihnen 

(Bild-)Material zur Verfügung und nehmen Sie in unseren Presseverteiler auf.

Bitte senden Sie Ihre Anfrage an: info@weissenhornklassik.de